Verein zur Hilfe seelisch Erkrankter im Emsland e.V.

psychiatrische häusliche Krankenpflege seit 5 Jahren am Start

Fachpflegedienst vom Verein Lotse unterstützt Menschen mit einer psychischen Erkrankung

Grund zur Freude gibt es beim Verein Lotse in Meppen: die psychiatrische häusliche Krankenpflege (pHKP) feiert ein kleines Jubiläum. Seit mehr als 5 Jahren begleiten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Menschen mit einer psychischen Erkrankung in ihrem eigenen Wohnumfeld.

„Gestartet ist die pHKP damals mit zwei Mitarbeitern. Heute sind für den Verein 10 Fachkräfte tätig, die die Patienten im gesamten Emsland, von Papenburg bis Salzbergen begleiten und unterstützen“., sagt Pflegedienstleiter Egbert Schäpker.

Bei der pHKP handelt es sich um eine aufsuchende, hoch spezialisierte Regelleistung der gesetzlichen Krankenversicherung, die im vertrauten Lebensumfeld der psychisch Kranken Menschen stattfindet. Alle Mitarbeiterinnen beim Verein Lotse verfügen über die Fachfortbildung „Ambulante psychiatrische Pflege und Betreuung“ und sind dadurch bestens auf ihre Aufgaben vorbereitet.

Egbert Schäpker erklärt den pflegerisch - therapeutischen Hintergrund: „Menschen mit psychischen Erkrankungen sind oft in vielen Bereichen des täglichen Lebens eingeschränkt. Unsicherheiten, Ängste, anhaltend schlechte Stimmung oder Verwirrtheit können zu Rückzugstendenzen, Isolation, Interessenverlust und zum Verlust von sozialen Beziehungen führen“ Diesen Auswirkungen der psychischen Erkrankung könne die psychiatrische häusliche Krankenpflege begegnen, indem je nach Situation des Patienten individuelle Unterstützung geleistet wird. „Das gemeinsame Erarbeiten von Lösungen zur Bewältigung der seelischen Krise, das Training lebenspraktischer Tätigkeiten, die Anleitung zum richtigen Umgang mit Medikamenten, die Tages – und Wochenstrukturierung oder auch die Begleitung zum Arzt sind nur einige Beispiele, wie diese Hilfe konkret und praktisch aussehen kann.“ Wichtig ist den Mitarbeitern dabei auch eine gute Zusammenarbeit mit Angehörigen und anderen wichtigen Bezugspersonen der Patienten, wenn dies gewünscht wird.

Weitere Informationen erteilt Egbert Schäpker unter 05931/88836130 oder egbert.schaepker@lotse-emsland.de

Alle Informationen über das Angebot des Vereines Lotse gibt es unter www.lotse-emsland.de